Mein bester letzter Sommer

16:33:00




Verlag: Heyne>fliegt
Format: Hardcover 
Buchlänge: 367 Seiten
Preis: HC 14,99€ ; eBook 11,99€


Tessa hat immer gewartet: auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, sie hätte noch Zeit. Doch die hat sie nicht. Tessa wird sterben und das schon sehr bald. Sie ist fassungslos, wütend und verzweifelt - bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der sie ihre Fassade durchsaut, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr zur Seite steht. Er überrascht Tessa mit einem großartigen Plan und schenkt ihr einen letzten Sommer. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind

Ich hatte das Buch oft bei Instagram gesehen, war mir aber überhaupt nicht sicher, ob ich es mir kaufen sollte. Doch als ich dann in der Buchhandlung stand und die Verkäuferin zu mir meinte :"Das Buch muss man gelesen haben, denn es ist einfach traurig schön." Habe ich mich dazu entschlossen, es mir zu kaufen und ich habe es nicht eine Sekunde bereut.

Ich war aber der ersten Seite total gefesselt von der Geschichte rund um Teskar. Ich hatte das Gefühl, als würde ich bei diesem Raodtrip mit im Auto sitzen. 





Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Tessa erzählt.
Tessa war mir gleich sympatisch, auch wenn sie manchmal ein bisschen zickig und gereizt rüber kam.
Was mir nicht so gut an ihr gefallen hat war, dass jeder, egal wer, sofort von ihr eine knallharte Ansage bekommen hat, wenn ihr etwas nicht passte. 
Natürlich, weiß ich nicht, wie ich in so einer Situation wäre, aber manchmal fand ich es schon sehr hart, ihrer Familie gegenüber. 

Bei Oskar merkte man schnell, dass er das Herz am rechten Fleck hat und ich fand es toll, was die beiden für eine bemerkenswerte Entwicklung durchmachten. 

Auch die Nebencharaktere und Orte wurden sehr detailliert beschrieben, dass man sich alles richtig gut vorstellen konnte. 

Dieses Buch war einfach grandios. Ich habe viel gelacht, gestaunt, geschmunzelt, aber auch bitterlich geweint!


Für alle die das Buch noch nicht gelesen habe, lest es! Ihr werdet es ganz bestimmt nicht bereuen. Und an Anne Freytag: "Vielen Dank, für diesen wunderschönen, bezaubernden, lustigen, aber auch traurigen Roadtrip. Ich werde Teskar niemals vergessen!"



Und zum Schluss, hört euch beim lesen, die Playlist an ;) 







Quelle/Klappentext: Amazon

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallo! Mir hat das Buch ganz gut gefallen, aber es war für mich eher durchschnittlich. Ich kam mit Tessa nicht so klar und generell wars vom Genre her einfach nicht meins :)
    Tolle Rezi und dein Blog gefällt mir auch sehr gut. Bin gleich als Leserin hingeblieben :3
    Alles Liebe,
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,
      es freut mich, dass du zu mir gefunden hast und auch hier bleibst =)
      Ich fand das Buch, wie in de Rezi schon beschrieben, grandios. ^^
      Ich mochte Tessa und zum Glück sind die Geschmäcker verschieden, so kann man sich zumindest super austauschen ;)

      Liebe Grüße
      Anni

      Löschen