{Rezension} Auf ewig dein - Eva Völler

10:03:00

*Rezensionsexemplar*


Hallo ihr Lieben. Vor ein paar Wochen, ist Auf ewig dein-Time School von Eva Völler bei mir eingezogen und ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.
Das, das Buch aber mit der Zeitenzauber-Trilogie zusammen hängt wusste ich nicht. Doch kommen wir doch erst einmal zu diesem Buch und meiner Rezension. Viel Spaß beim Lesen 💖


Verlag: Bastei Lübbe (One Verlag)
Genre: Jugendbuch
Preis: 15,00€ (D)
Seitenanzahl: 384
Format: Gebunden 
ISBN:  978-3846600481
Erscheinungsdatum: 21.07.217


Information zur Autorin: Eva Völler hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Trotzdem hat sie zuerst als Richterin und später als Rechtsanwältin ihre Brötchen verdient, bevor sie Juristerei und Robe schließlich endgültig an den Nagel hängte. „Vom Bücherschreiben kriegt man auf Dauer einfach bessere Laune als von Rechtsstreitigkeiten. Und man kann jedes Mal selbst bestimmen, wie es am Ende ausgeht.“ Die Autorin lebt mit ihren Kindern am Rande der Rhön in Hessen. (Amazon) 


Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten ...

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!


Zitat aus Auf ewig Dein
Weinen kann man nach dem Unglück. Solange man es noch abwenden kann, weint man nicht, sondern handelt. (S.176) 


Wie ich oben schon erwähnt habe war das mein erstes Buch von der Autorin und ich hatte am Anfang, so die ersten 90 Seiten, Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Ich fand es sehr langatmig und es erinnerte mich an einigen Stellen an die "Edelstein Trilogie von Kerstin Gier." Doch nach den 90 Seiten wurde es immer besser und spannender.
Zum Cover möchte ich sagen, dass ich es wunderschön finde, - denn die Farben harmonieren einfach toll zusammen und die Frau auf der Treppen brücke lädt einen schon zum träumen ein.
Der Schreibstil in diesem Buch ist flüssig und einfach gehalten. Fachbegriffe die ab und an mal aufkommen, werden gut erklärt, - sodass keine Fragen offen bleiben.
Die Autorin schafft es mit wenigen Worten, einen ins 16. Jahrhundert zu bringen, wo man das Gefühl bekommt, man wäre wirklich da.

Die Orte und die Charaktere werden sehr detailliert beschrieben und man merkt schnell das hier "Wort wörtlich" Welten aufeinander treffen. Doch passen die Charaktere und Protagonisten einfach perfekt in diese Geschichte.
Anna unsere Hauptprotagonistin ist mir sofort ans Herz gewachsen, denn sie ist eine sehr starke Person, die für ihre große Liebe alles tun würde.

Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, denn man bekommt hier Liebe, Action, tiefe Freundschaft und einiges zum schmunzeln. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band von dieser Reihe und bedanke mich recht herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplare.💖

You Might Also Like

0 Kommentare